Das Jahr 1958 brachte dem traditionsreichen Chrysanthemenball eine Neuerung, die sogleich glanzvoller Höhepunkt wurde: Die Präsentation der Debütantinnen, die an diesem Abend in die Gesellschaft eingeführt werden. Seither ermöglicht der Chrysanthemenball alljährlich ausge- wählten, jungen Damen dieses Erlebnis, an das sie auch noch nach vielen Jahren mit Freude zurück- denken. Doch der Chrysanthemenball verfolgt damit noch ein weiteres Ziel: er möchte den jungen Menschen die Augen öffnen für die Not, die auch heute noch mitten unter uns ist. Die Augen dafür öffnen, dass nicht alle Kinder in einem Umfeld aufwachsen, das ihnen die Möglichkeit zur frei- en Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit bietet - aus welchem Grunde auch immer.   Sei es, weil sie mit Behinderungen auf die Welt kommen oder an Erkrankungen leiden. Sei es, weil Sie in Umstände hineingeboren wurden, die eine gute Entwicklung von Körper und Seele verhindern, oder sei es, weil ihnen Dinge zugefügt wurden, die zu einer nachhaltigen Störung ihrer Persönlichkeit geführt haben. Viele ehemalige Debütantinnen engagieren sich deshalb auch noch Jahre nach "ihrem" Ball für hilfsbedürftige Kinder. Die Präsentation der Debütantinnen wird wieder in  der Choreographie von Frau Verena Groll, München, erfolgen.
Debütantin Debütantin Begleiter Begleiter Debütieren Debütieren Galerien Galerien Verein Verein Geschichte Geschichte Projekte Projekte Presse Presse Sponsoren Sponsoren Impressum Impressum Kontakt Kontakt HOME HOME
Wenn Sie sich als Debütantin oder Begleiter bewerben möchten, informieren Sie sich über die Schaltflächen links.
hosted by
BALL 2017 BALL 2017